<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=431324957399237&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Oh, du smarte Weihnachtszeit

07.12.18 12:55 von Niklas Holten

Weihnachten im Smart Home - coole anwendungen für die besinnliche zeit

Für Freundinnen und Freunde stimmungsvoller Dekoration sind die Advents- und Weihnachtszeit das Paradies. Lichterketten im und am Haus, Leuchtfiguren auf dem Balkon oder im Garten – in der dunklen Jahreszeit können sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ihr Zuhause in ein strahlendes Lichtmeer verwandeln. Doch je mehr Lichterketten, Lampen und leuchtende Dekorationsobjekte im und ums Haus verteilt sind, desto aufwendiger ist deren Bedienung: Wie lästig, bei einsetzender Dunkelheit von Steckdose zu Steckdose zu gehen, um das Haus in glänzende Gemütlichkeit zu verwandeln. Abhilfe leisten natürlich Zeitschaltuhren – aber wesentlich flexibler und komfortabler funktioniert die Lichtsteuerung mit smarter Technik. Diese muss gar nicht im großen Stil vorhanden sein oder angeschafft werden, schon im Kleinen und mit nur wenigen Komponenten bewirkt sie Großes. Ideal sind Systeme, die sich per Funk über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet und der dazugehörigen App programmieren und bedienen lassen wie der HomePilot® von RADEMACHER. Damit können Sie Ihre komplette Weihnachtsbeleuchtung sehr einfach, komfortabel und vor allem ganz flexibel je nach Ihrem Bedarf und Ihren Wünschen steuern – und das ganz ohne den Einsatz von Zeitschaltuhren. Das HomePilot® Smart Home ist im Handumdrehen per Plug and Go über ein bestehendes LAN- oder WLAN-Netz eingerichtet. Lampen und Dekorationen wie Leuchtsterne an den Fenstern, die elektrischen Kerzen am Weihnachtsbaum, das leuchtende Rentier im Vorgarten oder die Lichterkette im Freien werden dann einfach über Zwischenstecker, die einfach in die Steckdose eingesetzt werden,  in das System eingebunden.

Individuelle Lichtgestaltung

Einmal eingerichtet können Sie die Lichter in Haus und Garten nicht nur vom Sofa aus steuern, sondern auch von unterwegs die einzelnen Dekorationsobjekte per Fingertipp anwählen und einschalten. Abends beim Nachhausekommen empfängt Sie dann der einladende Anblick einer gemütlich beleuchteten Wohnung. Ob die Lichter die ganze Nacht oder nur bis zum Schlafengehen brennen sollen, können Sie jeden Tag spontan entscheiden. Auch Lichter und Lampen an schwer zugänglichen Stellen sind kein Problem mehr: Einmal installiert und mit dem System verbunden, bringt man sie ganz einfach zum Leuchten. Praktisch: Mit einer entsprechenden Programmierung können Sie vor dem Zubettgehen oder vor Verlassen des Hauses sämtliche Lichter innen und außen mit nur einem einzigen Klick durch eine zentrale Schaltung löschen.

Übrigens: Die intelligente Lichtsteuerung hat auch während Ihrer Abwesenheit einen entscheidenden Vorteil. Schaltet sich das Licht in den Wohnräumen selbsttätig zu unterschiedlichen Zeiten an und aus, wirkt das Haus bewohnt, was potentielle Einbrecher abschreckt.

Weihnachtliche Szenen per Fingertipp

Die passende Beleuchtung ist allerdings nur ein Aspekt, der die Winter- und Weihnachtszeit so gemütlich und festlich macht. Mindestens genauso wichtig sind die passende Musik und ein insgesamt gedimmtes Licht. Mit einer Hausautomation lässt sich all das zu individuellen Szenarien verbinden und programmieren, zum Beispiel zur Szene „Adventsabend“. Mit nur einem Fingertipp schalten Sie dann die Lichterdekoration an, dimmen die Lampen im Wohnzimmer und lassen auf der Stereoanlage Ihre Lieblings-Weihnachtsmusik abspielen. Sind Sie in Ihrer Smart Home Ausstattung schon etwas weiter und verfügen über Komponenten wie elektrische Gurtwickler oder Heizkörperstellantriebe, lässt sich in die Szene zum Beispiel noch das Herunterfahren der Rollläden und das Hochstellen der Heizung integrieren. Cheerful santa using tablet on the couch at home in the living room

Alexa, übernehmen Sie!

Wer ein System wie den HomePilot® besitzt, kann sich die Weihnachtsstimmung auch „herbeireden“. Das RADEMACHER Smart Home ist nämlich auch dazu fähig, mit Sprachassistenten zu kommunizieren, und zwar sowohl mit Amazons Alexa als auch mit dem Google Assistant. Ist die Sprachsteuerung einmal aktiviert, können die einzelnen Funktionen wie Licht, Rollläden oder Heizung ganz einfach auf Zuruf bedient werden. Damit können Sie zum Beispiel beim Plätzchenbacken spontan die Lichterkette vor dem Küchenfenster einschalten, ohne erst umständlich die Hände von Mehl und Teig befreien zu müssen. Um die praktische Sprachfunktion nutzen zu können, wird entweder ein passender Lautsprecher von Amazon oder Google benötigt, oder die entsprechende Alexa- beziehungsweise Assistant-App. Dann können Sie ihre Befehle auch einfach in Ihr Smartphone sprechen.

Rauchmelder einbinden

Neben elektrischen Lichterdekorationen sind es vor allem Kerzen, die wirkungsvoll eine weihnachtliche Atmosphäre zaubern – je mehr, desto besser. Doch Kerzen können schnell zur Gefahrenquelle werden, man denke nur an die alljährlich zahlreichen Meldungen in den Medien über in Brand geratene Adventskränze und Weihnachtsbäume. Für Sicherheit sorgen Rauchmelder, die in das intelligente Zuhause eingebunden werden. Durch das integrierte Funkmodul wird der Batteriestatus des Geräts täglich an die Smart Home Zentrale übermittelt, wodurch Sie auf einen Blick erkennen, ob das Gerät funktionstüchtig ist. Und im Brandfall schlägt der Rauchmelder nicht nur laut Alarm, sondern übermittelt gleichzeitig ein Signal an die Smart Home Zentrale, welche dann vorher angelegte Szenen auslöst. So wird etwa bei Rauchentwicklung die Beleuchtung eingeschaltet und die Rollläden werden hochgefahren, um wichtige Fluchtwege für die Bewohner zu sichern. Und sollten Sie nicht zu Hause sein, werden Sie per Push-Nachricht sofort über die Gefahrensituation informiert, damit Sie schnell reagieren und Hilfe alarmieren können.

Intelligenz als Weihnachtsgeschenkgeräte_paket abendstimmung_iPhone-1

Weihnachten und Smart Home – eine Verbindung lässt sich nicht nur wie bisher beschrieben herstellen. Denn wie wäre es, Komfort und Sicherheit in Form einer intelligenten Haustechnik als Weihnachtsgeschenk unter den Christbaum zu legen? Quasi Intelligenz fürs Zuhause zu verschenken? Eine Hausautomation sorgt nicht nur bei Technikbegeisterten für strahlende Augen. Die vielseitige Haussteuerung kommt garantiert auch bei all jenen gut an, die sich über mehr Wohnkomfort plus zusätzliche Sicherheit in den eigenen vier Wänden freuen. Die  HomePilot®-Zentrale plus ein, zwei Komponenten sind als Einstieg in die smarte Heimvernetzung doch ein originelles Geschenk. Wer bereits über vernetzte Techniken in seinem Zuhause verfügt, freut sich sicher über Ergänzungen – beim HomePilot® ist es möglich, bis zu 100 elektrische Geräte einzubinden und zu bedienen.                                                           

Jetzt Wunschliste erstellen

Letzte Beiträge

Inspirationen

Überraschende Ideen und clevere Lösungen für Ihr Smart Home: Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie Ihr Lebensumfeld komfortabel und sicher gestalten können: Das Zuhause, den Garten, den Arbeitsplatz.