<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=431324957399237&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Moderner Wohnkomfort dank Smart Home

18.05.18 11:24 von Niklas Holten

Weit mehr als technische Spielerei..

Smart Home, Hausautomation, Gebäudevernetzung – für modernes, intelligentes Wohnen gibt es mittlerweile zahlreiche Begriffe. In der Regel steckt hinter diesen Wörtern immer die gleiche Idee: In einem smarten Zuhause laufen die verschiedensten technischen Abläufe in Haus und Wohnung ganz automatisch ab. Die smarte Technik passt sich dabei den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner an. Einmal programmiert müssen diese sich um nichts mehr kümmern, denn das intelligente Zuhause denkt mit und weiß, was wann zu tun ist. Für die Bewohner bedeutet das nicht nur ein Plus an Sicherheit und Energieeffizienz, sondern in erster Linie hohen Wohnkomfort. Wie dieser moderne Wohnkomfort dank Smart Home aussieht, zeigen wir Ihnen hier:

Tägliche Routinen automatisieren

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Wenn Sie morgens wach werden, wird das Licht im Schlafzimmer allmählich hochgedimmt, das Badezimmer ist bereits angenehm temperiert und während Sie unter der Dusche stehen und sich langsam auf den Tag vorbereiten, schaltet sich in der Küche bereits die Kaffeemaschine ein und das Radio spielt Ihren Lieblingssender. So sanft und komfortabel können Sie mit einer Hausautomatisierung in den Tag starten. Denn die intelligente Technik ist genau auf Ihr Leben und Ihre individuellen Gewohnheiten zugeschnitten. Die smarte Technik verrichtet nahezu unbemerkt im Hintergrund ihre Aufgaben und unterstützt Sie so in Ihrem Alltag. Tägliche Routinen beispielsweise meistert eine Hausautomation mit Links: Wenn sich die Rollläden mit Einsetzen der Dämmerung automatisch öffnen und schließen wird der lästige Gang zu jedem Rollladen nicht mehr nötig. Sobald Sie nach der Arbeit nach Hause kommen, weist Ihnen die eingeschaltete Beleuchtung auf dem Grundstück den Weg zur Haustür und die Heizung im Wohnzimmer hat den Raum schon auf Wunschtemperatur gebracht. Eventuelle Änderungen oder Ergänzungen können Sie natürlich jederzeit unkompliziert und auch kurzfristig vornehmen – schließlich ist das Smart Home so wandelbar wie Ihr Leben und passt sich flexibel immer wieder neuen Situationen und Bedürfnissen an.

Von überall Zugriff auf das Zuhause

Jederzeit sehen, was zu Hause los ist: Per App behalten die Bewohner die volle Kontrolle über die Haustechnik – und zwar von überall auf der Welt. Egal ob Sie gerade bei der Arbeit, im Garten, beim Einkaufen oder im Urlaub sind, über die intuitive Bedienoberfläche können Sie automatisch auf alle eingebundenen Geräte zugreifen und Statusmeldungen und Sensordaten wie Temperatur, Sonnenrichtung oder Windgeschwindigkeit einsehen. Sie siHomePilot_Smart_Home_Appnd abends unterwegs und sich nicht sicher, ob Sie alle Lichter und die Heizung ausgeschaltet haben? Mit wenigen Klicks können Sie das über die App überprüfen und gegebenenfalls nachholen. Es zieht unerwartet ein Gewitter auf? Dann fahren Sie schnell per Smartphone die Markise ein, damit sie keinen Schaden nimmt. Wenn sich Ihre Pläne für den Tag ändern und Sie früher nach Hause kommen, können Sie in den Wintermonaten von unterwegs bereits die Heizung im Haus hochfahren. Und wer Kameras in die. Hausautomation integriert hat, kann über die App außerdem die Kamerabilder jederzeit einsehen und kontrollieren, ob im Haus und auf dem Grundstück alles in Ordnung ist.  

Die einfache Bedienung per App sorgt übrigens auch im Wohngebäude für hohen Komfort. Gerade in mehrstöckigen Häusern können Sie sich viel Rennerei sparen; regeln Sie Heizung, Rollläden, Beleuchtung und Elektrogeräte einfach bequem von der Couch aus.

Individuelle Szenen für jede Situation

Auch komplexe Anwendungsszenarien lassen sich für verschiedene SituationSmart-Home-Gartenen einrichten und jederzeit abrufen. Schließen Sie beispielsweise für einen gemütlichen Fernsehabend mit nur einem Knopfdruck die Rollläden , dimmen das Licht und bringen gleichzeitig das Wohnzimmer auf Ihre Wunschtemperatur. Sie sind im Sommer am liebsten mit Freunden im Garten und probieren die neuesten Grillrezepte aus? Dann hinterlegen Sie die Szene „Grill & Chill“: Die Markise öffnet sich, die Lichterdekorationen im Garten schalten sich ein, die Stereoanlage spielt Chill-Out-Musik und die Teichpumpe sorgt mit saften Geplätscher im Hintergrund für Urlaubsfeeling im heimischen Grün. Und Sie können sich entspannt zurücklehnen und sich voll und ganz auf Ihre Gäste konzentrieren. Moderner Wohnkomfort dank Smart Home ist somit nicht nur auf das Haus selbst beschränkt, auch im Gartenbereich ist vieles kinderleicht zu automatisieren.Zahlreiche Szenarien und Kombinationen sind möglich, lassen Sie Ihrer Kreativität einfach freien Lauf. Das Programmieren der unterschiedlichen  Anwendungsszenarien ist übrigens spielend einfach: Hierzu müssen lediglich die beteiligten Endgeräte ausgewählt und in die richtige Position gebracht werden. Anschließend können Sie sie mit der praktischen Snapshot-Funktion per Fingertipp abspeichern.

Praktisch: Der „alles-aus-Schalter“

Sie möchten nicht alles per Smartphone regeln? Keine Sorge, ein Smart Home System wie der HomePilot bietet zahlreiche Bedienoptionen, von Computer und Tablet über Fernbedienung und Sprachsteuerung bis hin zum klassischen Wandtaster. Gerade mit letzterem haben SieSmart-Home-Schalter mehr Möglichkeiten, als Sie vielleicht vermuten. Nutzen Sie den Wandtaster beispielsweise als zentralen „alles-aus-Schalter“. Dann lassen sich beim Verlassen des Hauses mit nur einem Tastendruck etwa die komplette Beleuchtung und Elektrogeräte ausschalten, gleichzeitig fährt die Heizung in Energiesparmodus. So können Sie sichergehen, dass nicht unnötig Strom verbraucht und die Haushaltskasse belastet wird. Natürlich können Sie auch nur einzelne Räume oder Etagen mit einem Wandtaster „aus“ schalten. Ebenso können auch ganze Anwendungsszenarien hinterlegt werden: Im Sommer kann es zum Beispiel praktisch sein, den Außenbereich mit einem Tastendruck zu regeln. Dann fährt mit einem Klick die Markise ein und die Außenbeleuchtung und Lichterdekoration im Garten werden deaktiviert. Ein weiteres Beispiel? Aktivieren Sie mit einem Schalter neben dem Bett den Gute-Nacht-Modus: Die Rollläden fahren im ganzen Haus herunter, die Beleuchtung wird ausgeschaltet und die Heizung in ungenutzten Räumen heruntergeregelt. Moderner Wohnkomfort dank Smart Home kann so einfach sein..

Wohnkomfort einfach nachrüsten

Sie möchten in Ihrem Zuhause auch modernen Wohnkomfort genießen? Mit einer funkbasierten Hausautomatisierung wie dem HomePilot ist das ganz einfach möglich – auch nachträglich. Da die einzelnen Komponenten per Funk miteinander kommunizieren, müssen keine Wände aufgestemmt und Leitungen verlegt werden. Lediglich ein PC mit Internetzugang und aktuellem Browser sowie ein Internet-Router müssen vorhanden sein. Die Smart Home Zentrale wird dann einfach auf ein bestehendes LAN- oder WLAN-Netz aufgesetzt und ist jederzeit erweiterbar.
SMART HOME INSPIRATIONEN

Letzte Beiträge

Inspirationen

Überraschende Ideen und clevere Lösungen für Ihr Smart Home: Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie Ihr Lebensumfeld komfortabel und sicher gestalten können: Das Zuhause, den Garten, den Arbeitsplatz.