<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=431324957399237&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Aktor, Gateway, WR Connect - wir erklären die wichtigsten Smart Home Begriffe

22.06.18 12:43 von Niklas Holten

Wer mit dem Gedanken spielt, sein Zuhause intelligent zu machen und auf der Suche nach einer geeigneten Smart Home Lösung ist, stößt dabei auf eine Reihe von Fachwörtern. Wir geben hier einen Überblick über die wichtigsten Smart Home Begriffe und Ihre Bedeutung.

Smart Home hat sich seit einigen Jahren zu einem echten Trendthema entwickelt, doch als Laie ist es nicht immer einfach den Durchblick zu behalten. Neben einer Vielzahl an Herstellern und Systemen stößt man auch immer wieder auf verschiedenste Fachtermini, die sich nicht immer von selbst erklären. Mit einem Glossar von häufig auftauchenden Smart Home Begriffen wollen wir Ihnen den Einstieg in die Welt des intelligenten Wohnens erleichtern.

Aktor - die versteckten Alleskönner

Aktoren sind Komponenten in der Gebäudetechnik, die elektrische Signale in mechanische Bewegungen umsetzen. In einem Smart Home kommen Aktoren beispielsweise in Rollladenantrieben zum Einsatz, um diese zu öffnen und zu schließen, oder sie werden zum Licht schalten und dimmen eingesetzt. 

Smart Home App - Mobiles Steuern kinderleicht gemacht

Mit einer Smart Home App lassen sich per Smartphone oder Tablet die eingebundenen Geräte bequem steuern – von Zuhause oder auch mobil von unterwegs. Daneben können die Bewohner über die App auch den Status aller eingebundenen Geräte einsehen, etwa Sensordaten wie Temperatur oder Sonnenrichtung, oder hinterlegte Anwendungsszenen mit einem Klick aktivieren. Die RADEMACHER HomePilot App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich und über die intuitive Oberfläche spielend leicht zu bedienen.

Dashboard - Die Übersicht über die eigenen vier Wände

Ein Dashboard ist eine Benutzeroberfläche, in der verschiedene Dateien und Informationen gebündelt und übersichtlich dargestellt werden. Man spricht dabei auch von einem „Armaturenbrett“. Das Dashboard lässt sich in der Regel durch den Nutzer selbst individuell zusammenstellen und interaktiv nutzen. Im HomePilot Smart Home behalten Sie beispielsweise über das Dashboard der Smart Home App den Überblick über Ihre favorisierten Geräte und deren Status. 

Smart Home SpracAmazon_Echo_Schreibtischhsteuerung

Als Sprachsteuerung wird die Bedienung von smarten Geräten per Stimme – also per Sprachbefehl – bezeichnet. Im HomePilot Smart Home ist die Sprachsteuerung in Verbindung mit dem digitalen Amazon Sprachassistenten Alexa möglich. Dazu wird lediglich ein Alexa-fähiges Gerät benötigt. Dahinter steckt eine Spracherkennungssoftware, die mithilfe von Schlüsselwörtern den gesprochenen Befehl via Internet an die Smart Home Zentrale weiterleitet, um die gewünschte Aktion auszuführen. Einmal eingerichtet genügt dann beispielsweise der Befehl „Alexa, schalte das Licht im Wohnzimmer ein!“, um die Lampen im Wohnraum einzuschalten. 

Gateway - der Knotenpunkt

Ein Gateway ermöglicht die Kommunikation zwischen verschiedenen elektronischen Systemen, die unterschiedliche Funkprotokolle verwenden. Das Gateway ist damit der Knoten- oder Übergangspunkt und fungiert gewissermaßen als „Übersetzer“ zwischen zwei Netzwerken. Ein Gateway wird benötigt, wenn etwa Smart Home Geräte unterschiedlicher Hersteller verwendet werden und stellt sicher, dass diese Geräte miteinander kommunizieren können.

GeoPilot - Smarte Erweiterung

Mit der kostenlosen GeoPilot-App für das HomePilot-System wird das Smartphone zu einem Sensor, der den Standort in einem Radius von 200 Metern bis zehn Kilometern an den HomePilot überträgt. Dadurch eröffnen sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Nähert sich der Nutzer mit dem Auto seinem Zuhause, übermittelt GeoPilot diese Information an die HomePilot-Zentrale und das Garagentor öffnet sich bereits automatisch, bevor der Wagen um die Ecke biegt.

HomePilot Smart HomeHomePilot_Schrank

Das HomePilot-System ist die Smart Home Lösung von RADEMACHER. Es arbeitet auf Funkbasis und vernetzt und automatisiert bis zu 100 Komponenten, von Rollläden und Jalousien, über Beleuchtung und Heizung bis hin zu sicherheitsrelevanten smarten Geräten wie Kameras und Rauchmelder. HomePilot passt sich dabei flexibel den Bedürfnissen und Wünschen der Nutzer an und kann jederzeit erweitert werden.

Plug & Go - Smarte TEchnik für JEdermann

Als Plug & Go wird die einfache und unkomplizierte Inbetriebnahme von Geräten bezeichnet. Da die technischen Komponenten bereits vom Hersteller vorkonfektioniert wurden, braucht der Nutzer die Geräte nur noch anzuschließen, um sie in Betrieb zu nehmen. 

Sender - kinderleichte Steuerung

Mit einem Sender lassen sich in einem intelligenten Haus die einzelnen Geräte oder auch Szenen steuern. Dafür stehen verschiedene Arten von Sendern zur Verfügung: Unterputzsender werden  hinter herkömmliche Wandschalter installiert und machen diese funkfähig und damit smart-home-tauglich. Darüber lassen sich etwa Rollläden oder die Beleuchtung per Knopfdruck steuern. Handsender wiederum sind praktische Fernbedienungen, mit denen sich auch mehrere Smart Home Geräte steuern lassen. Mit einem Handsender können Sie beispielsweise morgens vom Bett aus die Rollläden der ganzen Etage öffnen.

DuoFern - Smarte Funktechnik

DuoFern ist das exklusive Funksystem von RADEMACHER, das die Basis für das HomePilot Smart Home ist. DuoFern ist bereits seit über zehn Jahren auf dem Markt erprobt und besonders stabil und ausfallsicher. Das Funk-Protokoll ist passgenau auf die Anforderungen der Smart-Home-Anwendungen zugeschnitten: Alle DuoFern-Produkte sind repeaterfähig, das heißt jedes einzelne kann, wenn erforderlich, die Weiterleitung eines Befehls übernehmen und auch an den Sender zurückmelden, wenn dieser ausgeführt ist. Das gewährleistet die größtmögliche Funktionssicherheit im gesamten System und eine hohe Reichweite auch über größere Entfernungen oder mehrere Stockwerke.

Smart home Beleuchtung

Über ein Smart Smart_Home_BeleuchtungHome System lassen sich die verschiedenen Lichter im und ums Haus einfach miteinander vernetzen und automatisieren. Dies erfolgt bei fest installierten Lampen per Unterputzaktor oder bei Steh- oder Schreibtischlampen mit Zwischensteckern. Mit dieser intelligenten Lichtsteuerung schaltet sich die Beleuchtung zum Beispiel zur Wunschzeit an und aus. Möglich ist auch die  Einbindung der Lampen in Szenen, die Bedienung per Smartphone – von daheim und unterwegs – oder ein zentraler Aus-Schalter neben der Haustür, über den sich beim Verlassen der Wohnung die komplette Beleuchtung ausschalten lässt. Zusätzlich können auch Bewegungsmelder und Dimmer in die Hausautomation integriert werden.

Sensor - die Denker und Lenker

Sensoren sind kleine Geräte, die bestimmte Eigenschaften wie Wärme, Helligkeit, Luftfeuchte, Bewegung oder auch Geräusche erfassen und diese Daten an die zentrale Steuereinheit weiterleiten. Sensoren reagieren dabei immer auf Veränderungen und können automatische Anpassungen einleiten. Erfasst der Sonnensensor beispielsweise einen vorher festgelegten Helligkeitswert, fahren die Rollläden automatisch herunter und schützen die Wohnräume vor zu starker Sonneneinstrahlung und Hitze.

Smart Home / Hausautomatisierung

Der Begriff Smart Home oder auch Hausautomatisierung wird als Oberbegriff für ein intelligentes Zuhause verwendet, in dem die verschiedensten haustechnischen Komponenten miteinander vernetzt und alltägliche Abläufe automatisiert sind. Synonym dafür werden auch die Begriffe Smart Living, intelligentes Haus, vernetztes Haus oder auch Hausautomation gebraucht. Das Prinzip dahinter ist immer das Gleiche: Die unterschiedlichen Geräte wie Heizung, Rollläden und Beleuchtung sind so miteinander vernetzt, dass sie – einmal eingerichtet – selbstständig interagieren können und automatisch funktionieren. Für die Bewohner bedeutet dies ein Plus an Wohnkomfort, Energieeffizienz und Sicherheit in den eigenen vier Wänden. HomePilot-Smart-Home

Smart Home Zentrale

Die Smart Home Zentrale ist das Herzstück des intelligenten Zuhauses. Es bezeichnet die  zentrale Steuereinheit eines Smart Home Systems, die die Kommunikation der vernetzten Geräte untereinander ermöglicht. In der Regel handelt es sich dabei um eine kompakte Box, die per Kabel oder WLAN mit dem Internetrouter verbunden wird. In dieser Box laufen alle Daten der einzelnen Smart Home Geräte zusammen und werden an die jeweiligen Empfänger weitergegeben. Erfasst die Wetterstation beispielsweise Regen, wird diese Information innerhalb von Sekunden an die Smart Home Zentrale übermittelt. Dieses wiederum schickt nun einen Schließbefehl an die Markise, damit sie keinen Schaden nimmt.

Szenen für maximalen Komfort

Bei sogenannten Szenen oder Szenarien lassen sich mit nur einem Knopfdruck gleich mehrere Aktionen gleichzeitig auslösen. So öffnen sich mit der Szene „Guten Morgen“ die Rollläden im Haus, gleichzeitig schaltet sich die Kaffeemaschine ein und in der kühlen Jahreszeit bringt die Heizung in der Küche den Raum auf Wohlfühltemperatur. Die Bewohner können beliebig viele Szenen nach ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen erstellen und diese jederzeit per App, Fernbedienung oder Wandtaster abrufen. Im HomePilot Smart Home geht das besonders leicht. Hierzu müssen lediglich die beteiligten Endgeräte in der Bedienoberfläche ausgewählt und in die gewünschte Position gebracht werden. Mit der Snapshot-Funktion lässt sich die Szene dann ganz einfach abspeichern.

WR Connect

WR Connect ist der RADEMACHER Internetdienst zur Steuerung des HomePilot® über mobile, internetfähige Endgeräte wie Smartphone und Tablet. Der Service WR Connect ist kostenlos. Durch die Eingabe von Benutzername und Passwort wird die Verbindung zum HomePilot hergestellt und die Nutzer können von überall auf der Welt auf Ihr System zugreifen.

Zeitschaltuhr

Mit Zeitschaltuhren lassen sich in einem Smart Home Rollläden oder Licht zur Wunschzeit aktivieren. Anders als analoge Zeitschaltuhren bietet die smarte Variante zahlreiche Automatikfunktionen. So können Sie etwa für das Öffnen der Rollläden unter der Woche andere Zeiten hinterlegen als fürs Wochenende. Oder Sie steuern die Rollläden durch Eingabe der Postleitzahl nach den örtlichen Dämmerungszeiten. Während des Urlaubs sorgt die Zufallsfunktion dafür, dass sich die Rollläden zu unterschiedlichen Zeiten öffnen und schließen und das sich das Licht unregelmäßig ein- und ausschaltet. Damit sieht das Gebäude bewohnt aus und schreckt potentielle Einbrecher ab. Zudem haben die Bewohner auch von unterwegs über die Smart Home App jederzeit Zugriff auf die Zeitschaltuhr und können Änderungen vornehmen.

SMART HOME PRODUKTE

Inspirationen

Überraschende Ideen und clevere Lösungen für Ihr Smart Home: Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie Ihr Lebensumfeld komfortabel und sicher gestalten können: Das Zuhause, den Garten, den Arbeitsplatz.