<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=431324957399237&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Smart Home Garten

22.05.19 15:38 von Niklas Holten

Smartes Gartenglück

Von der elektrischen Markise über die Beleuchtung bis hin zur Sprinkleranlage - mit Smart Home Technik werden die verschiedenen Funktionen clever vernetzt und automatisiert. Ein Smart Home Garten bietet viele Möglichkeiten den Frühling und Sommer noch ein wenig entspannter zu gestalten..

Der Frühling lässt die Temperaturen allmählich nach oben klettern und die Tage länger werden. Jetzt heißt es für viele Sonnenanbeter raus gehen und die Natur genießen. Gerade für Menschen, die einen stressigen Alltag haben oder den Großteil des Tages in geschlossenen Räumen verbringen, beispielsweise durch einen Bürojob, bringt der Aufenthalt im Freien besondere Erholung. Hier kann man seine Batterien wieder aufladen und den Alltag für einen Moment hinter sich lassen. Besonders leicht gelingt das Gartenbesitzern, die eine grüne Wohlfühloase direkt vor der Haustür haben. Ob Anbauen von eigenem Gemüse, ein Sonnenbad auf dem Liegestuhl, Abkühlung im eigenen Pool oder eine Grillparty mit Familie und Freunden – im „grünen Wohnzimmer“ kommt jeder Bewohner auf seine Kosten. Möchten Sie bei Ihrem Aufenthalt im Freien besonderen Komfort und Sicherheit genießen? Dann sollten Sie auf smarte Technik setzen. Mit einer Hausautomation lassen sich verschiedene Anwendungen im Garten automatisieren und ganz bequem per Smart Home App steuern. Von Markisenmotor und Beleuchtung über Sprinkleranlage und Teichpumpe bis hin zur elektrischen Poolabdeckung – Ihrer Fantasie sind nahezu keinen Grenzen gesetzt. Das RADEMACHER Smart Home System HomePilot vernetzt und automatisier per Funk bis zu 100 elektronische Geräte miteinander. Smart_Home_Poolabdeckung

Per Fingertipp für Schatten sorgen

Öffnen Sie an einem heißen Sommertag zum Beispiel die Markise einfach von der Hängematte aus mit einem Fingertipp. MöSmart_Home_Gartenglich wird dies durch den Einbau eines Markisenmotors, der per Funk in das HomePilot Smart Home eingebunden ist. Dann gehört das lästige und zum Teil kräftezehrende Kurbeln per Hand der Vergangenheit an. Der Sonnenschutz lässt sich ganz leicht per Smart Home App, Wandtaster, Fernbedienung oder in Kombination mit  Alexa oder Google Assistant auf Zuruf steuern. Sie können auch feste Öffnungs- und Schließzeiten für die elektrische Markise hinterlegen. Dann spendet der Behang zur programmierten Wunschzeit ganz automatisch Schatten auf Balkon oder Terrasse und verhindert gleichzeitig, dass sich die angrenzenden Wohnräume zu sehr aufheizen – auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Das hat den Vorteil, dass auch Teppiche, Möbel und empfindliche Pflanzen wirksam vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt sind. Ihr Sonnenschutz ist bereits mit einem Markisenmotor ausgestattet? Kein Problem. Sie können die vorhandene elektrische Markise auch nachträglich smart-home-tauglich machen. Mit einem einfachen Aktor, den der Fachhandwerker einbaut, wird die Markise funkfähig und kann in die Hausautomation integriert werden.

Smart Home Licht setzt den Garten in Szene

Für das passende Ambiente in den Abendstunden sorgt eine intelligent vernetzte Beleuchtung. Wandleuchten und Lichterketten sorgen zur Wunschzeit für gemütliche Stimmung auf Balkon und Terrasse, in die Bepflanzung integrierte Spots oder Lichterdekorationen auf dem Rasen setzen den Garten per Knopfdruck in Szene und dank Wegleuchten, die sich mit Einsetzen der Dämmerung automatisch einschalten, erhalten Bewohner und Besucher Trittsicherheit auf dem Weg durch den Garten. Praktisch ist außerdem das Einrichten von Anwendungsszenarien. Dadurch können Sie je nach Stimmung und Anlass verschiedene Aktionen mit einem Tastendruck über die Smart Home App starten. Programmieren Sie etwa die Szene „Gartenparty“: Die elektrische Markise fährt aus, die Lampions auf der Terrasse und an der Gartenhütte schalten sich ein, die Musikanlage spielt Ihre Lieblingsplaylist und das leise Geplätscher des Wasserspiels im Gartenteich rundet das sommerliche Ambiente ab. So bleibt Ihnen die Zeit, sich voll und ganz auf Ihre Gäste zu konzentrieren. Und wenn Sie nach der Party abends ins Bett gehen, können Sie über einen zentralen Schalter an der Terrassentür die komplette Außenbeleuchtung mit einem Tastendruck ausschalten.

Der Garten reagiert auf die aktuelle Wetterlage

Nicht immer ist man zuhause, um sich um den Außenbereich zu kümmern. Gut, wenn dann Ihr smartes Zuhause mitdenkt und selbsttätig verschiedene Aktionen auslöst. In Kombination mit einem Umweltsensor, einer Wetterstation, reagiert Ihr intelligenter Garten ganz automatisch auf die herrschenden Licht- und WetterverhältnDuoFern_Umweltsensorisse. Der Sensor erfasst neben der Helligkeit weitere Daten wie Temperatur, den Stand der Sonne, Regen und Windstärke und leitet diese Informationen an die angeschlossenen Empfänger wie Markisenmotor oder Beleuchtung weiter. Zieht starker Wind auf oder fängt es plötzlich an zu regnen, fährt die Markise beispielsweise selbsttätig ein, damit sie nicht beschädigt wird. Das Licht schaltet sich erst mit der Dämmerung an, die Rollläden schließen sich bei allzu großer Sonneneinstrahlung und halten die Wohnräume angenehm kühl. Und sollte es regnen, geht die Sprinkleranlage aus und verschwendet nicht unnötig Wasser. Natürlich behalten Sie aber auch von unterwegs die volle Kontrolle. Dank Smart Home App können Sie jederzeit überprüfen, was in Ihrem Garten passiert und wenn nötig auch aus der Ferne eingreifen und beispielsweise die Beleuchtung aktivieren oder die elektrische Markise ein- und ausfahren.

Smart Home Garten

Inspirationen

Überraschende Ideen und clevere Lösungen für Ihr Smart Home: Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie Ihr Lebensumfeld komfortabel und sicher gestalten können: Das Zuhause, den Garten, den Arbeitsplatz.