<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=431324957399237&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Smarte Markisensteuerung

05.04.19 10:06 von Niklas Holten

Kurbeln war gestern: Cleverer Sonnenschutz mit elektrischer Markisensteuerung

So sehr man die Sonne auf Balkon und Terrasse im Frühjahr genießt, so unangenehm kann es im Hochsommer bei über 30 Grad werden. Abhilfe schaffen Markisen, die den Sitzplatz im Freien angenehm beschatten und auch die Wohnräume vor zu viel Hitze schützen. Richtig smart wird es, wenn der Sonnenschutz mit Motor und intelligenter Steuerung ausgestattet wird. Die zahlreichen Vorzüge der elektrischen Markise erfahren Sie in diesem Beitrag.

Endlich klettern die Temperaturen nach oben, die Tage werden wieder länger und die Natur sprießt gerade überall. Klar, dass es auch uns Menschen wieder nach draußen zieht und wir die wärmenden Sonnenstrahlen in vollen Zügen genießen. Bei vielen entfachen die  Frühlingsgefühle auch richtigen Tatendrang: Schließlich ist die Zeit gekommen Garten, Terrasse und Balkon wieder auf Vordermann zu bringen und aufgeschobene Projekte im Außenbereich anzugehen; in Baumärkten und Gartencenter herrscht regelrecht Hochbetrieb.  Vielleicht sind Sie auch schon fleißig und planen den Bau einer neuen Gartenhütte, das Streichen der Terrassendielen oder die Anschaffung neuer Gartenmöbel? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um auch über eine elektrische Markisensteuerung nachzudenken, die für zusätzlichen Komfort auf Ihrem Freisitz sorgt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das lästige und zuweilen schwergängige Kurbeln gehört mit einer elektrischen Markise der Vergangenheit an. Ein Tastendruck genügt, und schon öffnet oder schließt der Sonnenschutz ganz mühelos. Der RADEMACHER Markisenmotor bietet dabei besondere Sicherheit. Er verfügt über eine automatische Tuchentlastung und einen Sanftanschlag – das schont das Tuch und die Nähte. Zudem erkennt der Motor, wenn die Markise auf ein Hindernis – etwa hohe Pflanzen oder einen Baum – trifft, und stoppt automatisch, damit das Material keinen Schaden nimmt.

Schattenplatz zur Wunschzeit

Die Markisensteuerung kann aber nicht nur über einen einfachen Wandschalter erfolgen. Besonders praktisch ist die Kombination mit einer intelligenten Zeitschaltuhr mit verschiedenen Automatikprogrammen. Dann setzt sich Ihre elektrische Markise pünktlich zu Ihrer Wunschzeit von ganz alleine in Bewegung und beschattet damit nicht nur Terrasse oder Balkon, sondern auch den angrenzenden Wohnraum. Im Alltag bringt diese Automatisierung zahlreiche Vorteile. Beispiele gefällig? Trinken Sie morgens etwa gerne noch im Schlafanzug Ihre erste Tasse Kaffee auf Ihrem Balkon? Dann fährt die Markise rechtzeitig aus und spendet Sichtschutz vor den neugierigen Blicken der Nachbarn ein Stockwerk über Ihnen. Verlassen Sie eine Stunde später die Wohnung, schließt sich die Markise automatisch, damit die Balkonpflanzen ausreichend Sonnenlicht tanken können. Oder haben Sie vielleicht eine Südterrasse? Dann programmieren Sie die elektrische Markise im Hochsommer so, dass sie zur Mittagszeit ausfährt, damit sich der angrenzende Wohnraum nicht so sehr aufheizt. Auf diese Weise sind auch empfindliche Pflanzen, Möbel und Teppiche vor starker Sonneneinstrahlung wirksam geschützt – auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Der Markisenmotor lässt sich mit der intelligenten Steuerung genau auf Ihre persönliche Wohnsituation und Ihre Bedürfnisse programmieren. Dabei können für jeden Tag unterschiedliche Zeiten hinterlegt werden. Smart_Home_Markisensteuerung

Bei Sonne öffnen, bei Regen schließen

Noch komfortabler wird es, wenn sich der Sonnenschutz nicht nur zur Wunschzeit in Bewegung setzt, sondern auch automatisch auf die aktuellen Wetterverhältnisse reagiert. Das lässt sich ganz leicht mit einem Umweltsensor realisieren, der per Funk mit der Markisensteuerung kommuniziert. Der smarte Sensor misst verschiedene Parameter wie die Temperatur, Sonnenposition, Sonnenhöhe und Beleuchtungsstärke. Erreichen die Wetterdaten einen vorher festgelegten Schwellenwert, gibt er diese Information an die  vernetzte Markise weiter. Wandert die Sonnen beispielsweise nach Süden, wird der Markisenmotor automatisch aktiviert und die Terrasse liegt angenehm im Schatten. Der Umweltsensor sorgt aber auch für ein Plus an Sicherheit, denn er erkennt auch, wenn es stark windet oder wenn es regnet. Dann wird die elektrische Markise rechtzeitig eingefahren, damit der Stoff und das Gelenk vor Schäden geschützt ist. Und Sie müssen sich keine Sorgen mehr um Ihren Sonnenschutz machen, wenn Sie unterwegs sind und unerwartet Regen aufzieht. Die clevere Technik sorgt bei jedem Wetter automatisch für Sicherheit.

Markise in Smart Home einbindenSmart-Home-Markise

Sie möchten auch von unterwegs die volle Kontrolle haben und die Markise per Smartphone steuern? Kein Problem: Wer sich für die funkfähige Variante des Markisenmotors entscheidet, kann diesen problemlos in das HomePilot Smart Home einbinden. Das erlaubt die komfortable Steuerung per App oder auch per Sprachbefehl in Kombination mit Alexa oder Google Assistant. So können Sie bequem vom Liegestuhl aus mit einem Fingertipp oder der Ansage „Alexa, öffne die Markise“ für angenehmes Klima sorgen. Sind noch weitere Komponenten in die Hausautomation integriert und miteinander vernetzt, lassen sich außerdem individuelle Anwendungsszenarien erstellen und auf Knopfdruck abrufen. Haben Sie Freunde zum Grillen eingeladen, aktivieren Sie zum Beispiel die Szene „Party“: Die Markise fährt aus, die Lichter auf der Terrasse werden gemütlich gedimmt und das Wasserspiel im Gartenteich sorgt für leises Geplätscher und Urlaubsstimmung. Und wenn die Feier vorüber ist und sich die Gäste verabschiedet haben, schaltet sich mit der „Gute-Nacht“-Szene das Wasserspiel sowie die komplette Beleuchtung im Außenbereich wieder aus, die Markise schließt sich und die Rollläden im Haus fahren herunter. Und auch bei längerer Abwesenheit der Bewohner spielt das Smart Home seine Vorteile aus. Mit der Zufallsfunktion laufen in Haus und Wohnung tägliche Routinen völlig selbstständig ab. Die Rollläden und die Markise öffnen und schließen zur gewohnten Zeit, und das Licht schaltet sich in unregelmäßigen Abständen an und aus. So wirkt das Gebäude bewohnt, was potentielle Einbrecher in der Regel abschreckt.  Zudem können Sie über die Smart Home App jederzeit auf Ihre vernetzte Technik zugreifen und kontrollieren, ob zuhause alles in Ordnung ist. Ein beruhigendes Gefühl, gerade wenn man längere Zeit verreist ist.

Markisenmotor nachträglich automatisieren

Wer bereits eine elektrische Markise hat, aber noch keine intelligente Regelung besitzt, kann den Sonnenschutz auch nachträglich noch automatisieren. Mit einem einfachen Aktor, den der Fachhandwerker einbaut, wird die Markise funkfähig und kann problemlos in das HomePilot Smart Home eingebunden werden.

Smarte Markisensteuerung

Letzte Beiträge

Inspirationen

Überraschende Ideen und clevere Lösungen für Ihr Smart Home: Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie Ihr Lebensumfeld komfortabel und sicher gestalten können: Das Zuhause, den Garten, den Arbeitsplatz.